Donnerstag, 28. Juni 2012

Der Boom geht zu Ende

"Anzahl der Arbeitslosen sinkt nur leicht Brandenburg knackt die zehn Prozent

POTSDAM -  Dem Boom auf dem Arbeitsmarkt geht langsam die Puste aus. Die Anzahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juni lediglich um 46 000 gesunken. Das ist der schwächste Rückgang in einem Juni seit zehn Jahren. Zugleich meldet die Bundesagentur für Arbeit aber einen neuen Rekord. Mit 2,809 Millionen waren in einem Juni so wenig Menschen in Deutschland arbeitslos, wie seit 21 Jahren nicht mehr. Noch vor einem Jahr mussten 84 000 Menschen mehr stempeln gehen. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 6,6 Prozent.
Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, räumte gestern in Nürnberg „Anzeichen einer schwächeren Entwicklung“ auf dem deutschen Arbeitsmarkt ein. „Die Arbeitskräftenachfrage hat ihren Höhepunkt überschritten“, so Weise. Dass es damit von nun an wieder bergab gehen würde, sollte das allerdings nicht heißen. Noch nicht. „In diesem Jahr ist mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Trendwende zu erwarten“, so Weise. Dafür gebe es derzeit noch keine belegbaren Fakten. Völlig unklar sei allerdings, wie sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt im kommenden Jahr darstelle.
Zumindest in einigen Bundesländern gibt es jedoch bereits erste Vorboten einer Trendwende. Im Saarland, in Rheinland-Pfalz und in Nordrhein-Westfalen waren im Juni wieder mehr Menschen ohne Arbeit als vor einem Jahr. In Brandenburg sieht es hingegen noch gut aus. In der Mark waren 131 256 Menschen ohne Stelle – 2958 weniger als im Mai und 6445 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt bei 9,8 Prozent und damit erstmals in diesem Jahr unter der Zehn-Prozent-Marke.
Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) sprach gestern von einem „ermutigenden Zeichen“ mitten in der Finanzkrise. Arbeitsminister Günter Baaske (SPD) zeigte sich besorgt: „Der Arbeitsmarkt verliert an Schwung“, so Baaske. (Von Mathias Richter)"
Quelle MAZ vom 29.6.12

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen